Samstag, 27. Dezember 2014

(Kulinarisches) Weihnachten 2014


Ganz ruhig war unser Weihnachten - wie jedes Jahr. Wie jedes Jahr feierten wir mit den Eltern und der Schwiegermama der Cucina am Heilig Abend mittags inkl. Bescherung zum Kaffee. Nur mit zwei Traditionen brachen wir. Wir waren dieses Mal nicht in Augsburg, sondern in München. Und es gab keine Hauptspeise im Menü. :-) Ungewöhnlich, oder? 
Die Eltern wünschten sich bei der Vorspeise zu geräuchertem Ostseelachs und Pasteten ein frisch gebackenes Brot. Und da wir alle dann nicht an uns halten können, ißt jeder nur noch einen Höflichkeitsbissen von der Hauptspeise. 

Deshalb sah unser Weihnachtsmenü dieses Jahr sehr ungewöhnlich aus: 
Dazu gab es einen Champagner von Laurent-Perrier, Silvaner Kabinett vom Weingut Wirsching in Iphofen und später Grappa di Moscato von Marolo, Amaro von Poli sowie Espresso. 

Weihnachten 2014

  • Unser Christbaum
  • Spaziergang an Heilig Abend bei blauem Himmel und gut 12°C. 
  • Schnee frühmorgens am 2. Weihnachtsfeiertag
  • Sauerteigbrot - mit ordentlichem Trieb nach den ersten 10 Minuten Backen
  • Panettone - wieder ein toller Duft in der ganzen Wohnung, dafür lohnt die ganze Mühe

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Weihnachten 2014


Weihnachten

Habt ein wunderbares Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben
mit viel Freude, Lachen, ... gutem Essen, Musik, Tanz oder Ruhe, Lesen, Schlafen, Erholung!
Laßt es Euch gut gehen!

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Gewinnerin des Irish Beef - Fleischpakets ist ...


... Anja aus Dresden - herzliche Gratulation! Die Gewinnerin ist schon informiert, Euch allen danke ich für die rege Teilnahme! 

Verlosung 1
Ein Teil der Lose.

Verlosung Ziehung
Der Herr der Cucina spielte die Glücksfee. 

Sonntag, 14. Dezember 2014

Irish Beef Porterhouse Steak und ein Fleischpaket für Euch!


Manchmal mag das Leben nicht so rund laufen, wie man es gerne hätte. Die letzten Wochen waren hektisch, und ich pendelte zwischen Besuchen im Krankenhaus und zuhause. Ich lag nicht selbst drin, aber manchmal ist das noch schlimmer. Das Essen war zweitrangig, weder Psyche noch Magen wollten große Mahlzeiten, auch die Zeit war knapp. 

Dieses Wochenende fing es wieder an, in normalen Bahnen zu laufen. Und auch der Körper verlangte Energie. Der Herr der Cucina und ich teilten uns ein 850 g schweres Porthouse Steak. Dazu gab es selbstgemachte Pommes frites und Brokkoli. 


Hereford Porterhouse Steak roh


Das Steak war ein Hereford Irish Beef. Die Rinder dafür stehen in kleinen Herden von durchschnittlich 55 Rindern auf der Weide (durch den milden Golfstrom fast ganzjährig Freiland) und ernähren sich fast ausschließlich von frischem Gras und Kräutern. Und das schmeckt man. Das Fleisch ist fein marmoriert, zart und saftig; es schmeckt sehr herzhaft. 
Die Qualität des irischen Rindfleisch wird streng geprüft, in jedem Produktionsschritt überwacht und zertifiziert. 

Und damit Ihr, wie wir, auch in den Genuß eines solchen Steaks und noch mehr irischem Fleisch kommt, müßt Ihr nur einen Kommentar hinterlassen. Denn ich verlose zusammen mit Irish Beef ein Fleischpaket im Wert von 100 €. 

Damit Ihr das Fleisch noch vor Weihnachten bekommt, müßt Ihr den Kommentar (bitte mit Vornamen oder Nickname) bis Dienstag, 16. Dezember 2014, 18 Uhr hinterlassen. Sollte Eure Weihnachtsessensplanung schon stehen, dann macht das nichts. Denn das Fleisch wird Euch über Otto Gourmet schockgefrostet ins Haus geliefert und Ihr könnt es direkt in die Gefriertruhe legen. 


Hereford Porterhouse Steak Brett
Nach 15 Minuten in der Grillpfanne.

Hereford Porterhouse geschnitten
Sieht es nicht toll aus? 

Teilnehmen kann jede Person über 18 Jahren aus Deutschland (Versandadresse für das Fleisch), der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bekanntgabe der Gewinnerin/des Gewinners hier auf dem Blog bis spätestens 17. Dezember 2014.
Diese Verlosung erfolgt in Zusammenarbeit mit Irish Beef