Mittwoch, 12. November 2008

Crostini oder Brotaufstriche


Vor einer Woche hatten wir ja unser "Studienbeginn-Jubiläum" - gemeinsam wurde gekocht.

Wir wollten mal wieder ein paar neue Brotaufstriche, Crostini-Beläge, oder wie man das auch immer ausdrücken will, ausprobieren. Fünf Rezepte bzw. Grundideen hatte ich mir zusammen mit einer Freundin überlegt/rausgesucht und das ist dabei rausgekommen.
Im Uhrzeigersinn von oben (das Foto wurde noch schnell, schnell kurz vor der vollständigen Vertilgung aufgenommen, deshalb nicht in gewohnter Qualität):

Olivenmousse
Auberginen-Crème
Zucchini-Crème
Forellenfilet-Mousse
und in der Mitte Avocado-Crème

Natürlich ist keine Crème so geblieben, wie wir das geplant hatten, hier wurde püriert, dort wurde Dill weggelassen, hier wurde Schmand untergehoben, dort der Knobi reduziert. Raus kamen fünf ausgezeichnete Saucen. Die Männer haben bei der Herstellung mitgeholfen - natürlich sitzend und mit Weißbier in greifbarer Nähe.

Auberginen-Crème

  • 1 große Aubergine
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 Prisen Piment d'Espelettes
  • 100 g Sauerrahm

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Aubergine halbieren, das Innere längs einschneiden und für 20 Minuten in den Ofen schieben. Danach mit dem Olivenöl bestreichen und abermals 20 Minuten garen.
Dann kurz abkühlen lassen, Fruchtfleisch auskratzen. Mit den anderen Zutaten mischen und mit dem Stabmixer pürieren. Nochmals abschmecken.

ANMERKUNG:
Diese Crème hat uns sehr positiv überrascht! Sie war überhaupt nicht langweilig. Fein, cremig, schmackhaft. Eignet sich auch gut - mit etwas mehr Rahm - als Fondue-Sauce.


Forellenfilet-Mousse

  • 125 g Forellenfilets, mild geräuchert
  • 25 g Crème fraîche
  • 100 g Sauerrahm
  • Pfeffer
  • Saft einer 1/2 Limone

Forellenfilets mit einer Gabel "klein-moussen", d.h. einfach zerdrücken. Mit den weiteren Zutaten vermischen und mit dem Limonensaft abschmecken.

ANMERKUNG:
Der Herr der Cucina ist kein Dill-Fan, deshalb fiel der Dill aus dem Rezept. Mir hat aber auch so gar nichts gefehlt. Eine einfache, schnelle Crème.


Avocado-Crème

  • 2 weiche Avocaods
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • Saft einer Limette
  • 1 EL Olivenöl
  • 150 g Saure Sahne
  • 2 - 6 Prisen Piment d'Espelettes (je nach gewünschter Schärfe)
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten pürieren und mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken.

ANMERKUNG:
Auf der Hitliste an diesem Abend auf Platz 2!


Zucchini-Crème

  • 500 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 150 g Tomaten, gehäutet und gewürfelt
  • 1 EL Zitronensaft

Zucchinis in Scheiben schneiden und in einem EL Olivenöl weich dünsten. Dann abkühlen lassen und pürieren.
Tomaten häuten und würfeln, Frühlingszwiebeln in sehr feine Ringe schneiden. Beides im Olivenöl andünsten (2 Min.). Salzen und pfeffern.
Knoblauch kleinschneiden. Zucchini-Mousse, Gemüse und Knoblauch mischen, nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.


Olivenmousse

Das Rezept habe ich von lamiacucina. Unsere schwarzen Oliven war aber zu aromatisch, so daß wir wesentlich mehr Quark und noch Sauerrahm dazugenommen haben, um den Geschmack etwas abzurunden. Nächstes Mal brauche ich für dieses Mousse weniger intensive Oliven!

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Auberginencreme hab ich mir notiert. Tolle Männer sind da versammelt, die können gleichzeitig Zeitung lesen, TV schauen, Bier trinken und nebenbei Küchenarbeit leisten :-)

Eva hat gesagt…

Gibt doch nichts Schöneres als gemeinsam zu kochen - und eure Ergebnisse dabei können sich sehen lassen! - Da wird der eine und andere Aufstrich getestet werden :-)

lavaterra hat gesagt…

Eine super Auswahl an leckeren Aufstrichen! Meine nächste Brotparty ist geretettet.

bolliskitchen hat gesagt…

da fällt mir doch ein, dass ich mit Dir studiert habe...so bin ich eingeladen, denn Sauerrahm gibt's hier ja nun nicht und zu hause wird er auch verschmäht.....

Anikó hat gesagt…

Großartige Idee, bin immer auf der Suche nach neuen Brotaufstrichen! Allerdings wird hier wohl einer nach dem anderen ausprobiert, fünf Aufstriche für eine einzelne Person lohnt sich nicht ;-)

Helga hat gesagt…

als leichtere Variation mach ich die Forellencreme mit Frischkäse - schmeckt auch.

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Wir haben tatsächlich Multi-Tasking-fähige Männer!

@eva
Wir sind inzwischen ein eingespieltes Kochteam.

@lavaterra
Komme gerne und bringe eine Crème mit.

@bolli
Bevor Du kommst, Diplom faxen !!! ;-)

@anikó
Tut dem Geschmack keinen Abbruch.

@Helga
Ich finde es mit Frischkäse gar nicht sooo leicht.

Nysa hat gesagt…

tolle brotaufstriche - ist gespeichert!! lg